Skip to main content

Eine Waschmaschine ist bis zu 15 Prozent an den Stromkosten beteiligt, darum ist es sehr nützlich sich eine gute Waschmaschine zu holen, die dabei auch noch an den Kosten spart. Zwar sind manche Waschmaschinen teurer, aber sind dafür solider als die etwas Günstigeren gebaut. Der teure Hersteller investiert mehr Forschung und Entwicklung in die Waschmaschine und hat dafür eine längere Haltbarkeit. Dazu kommt, dass sie weniger Energie verschlingt als sonst so manche. Waschmaschinen im Vergleich sind also in der Tat etwas Interessantes, weil man auf bestimmte Kriterien achten sollte.

Der Waschmaschinen im Vergleich – die Kategorie und die Marken

Eine Waschmaschine, der Kategorie A oder höher ist natürlich empfehlenswert und bietet bestimmt einen Waschvollautomaten, die wiederum noch sparsamer als die von der Kategorie A sind. Empfehlenswert sind bestimmte Marken von Herstellern, wie zum Beispiel BOSCH, Bauknecht, Siemens oder Thomson, diese Waschmaschinen im Vergleich zu anderen sind mit auf das Sparen der Energie konstruiert worden.

Alle wiegen um die 6 kg und haben einen Energieverbrauch von 1,02 kWh pro Waschgang. Pro Minute können sie zwischen 1200 bis 1600 Umdrehungen machen. Hinzu kommt, dass sie nur zwischen 45-49 Liter pro Waschgang an Wasser verbrauchen. Ein Energieersparnis von 30 Prozent wird bei den jeweiligen Waschmaschinen geboten. Stiftung Warentest hat die Waschmaschine von BOSCH und Siemens in einem Vergleich mit „Gut“ bewertet.

Der Waschmaschinen im Vergleich – vergleichen und sparen

Dazu kommt, dass bei der Waschmaschine von Siemens man 500 Euro im Laufe der Nutzungszeit spart. Die von Bauknecht wurde mit „sehr günstiges Markengerät“ ausgezeichnet und die von Thomson „günstigstes Energiespargerät“ ausgezeichnet. Die BOSCH Waschmaschine kostet mehr als die von Siemens. Dabei ist die billigste von allen vier Waschmaschinen, die von Thomson, da sie das günstigste Energiespargerät ist. Waschmaschinen im Vergleich sind also sehr zu raten, da man schon bei den kleinsten Unterschieden an Strom oder Kosten sparen kann. Wenn man dann noch die Waschmaschine an den Warmwasser-Anschluss schließt, kann man locker bis zu 20 Prozent an Gesamtenergie sparen.